Cafe – Bar – Restaurant Beewi

Das kleine Cafe und Bar an der Ecke Paseo Mallorca und Calle de Caro wirkt hipp und trendy. Modern eingerichtet und mit einigen Tischen vor der Tür direkt an der Hauptverkehrsstrasse Paseo Mallorca ist es allerdings relativ laut durch den vorbeirauschenden Verkehr. Innen stehen einige rustikale Stehtische und auch Tische mit Sitzgelegenheiten.

Auf der Karte steht neben Snacks, Tapas und Salaten auch Deftiges wie Hamburger, Fleisch und Fisch – besonders mediterrane Kost aus eigener Küche wird angeboten. Hier scheinen auch Menschen aus der Nachbarschaft zur Stammkundschaft zu gehören. Man sieht und wird gesehen so nah an zwei Kreuzungen, wo der Verkehr zur Rush-Hour im Stop-and-Go-Takt vonstatten geht.

Die junge, fesche Bedienung war ausgesprochen freundlich. Café und Kuchen kamen schnell und wurden mit einem blonden Lächeln serviert. Allerdings sind die Preise nicht ohne. Und nicht alles, was angeboten wird, steht auf einer einheitlichen Karte. Dafür gibt es zusätzlich mehrere kleine Täfelchen, die hinter dem Tresen kauern. Wer erst wählt und dann nach der Karte fragt, sollte keine Angst vor Überraschungen haben. So kann ein kleines vier mal vier Zentimeter großes Möhrenteilchen sogar als „Möhrentorte“ durchgehen, wenn es auf einem großen Teller mit etwas Schokosoße im Dalí-Design aus der Tube dekoriert daherkommt – und dann mit üppigen sechs Euro berechnet wird.
Internet ist gratis, den Code erhält man bei der Kassiererin.

www.beewi.com

Unser Tipp: Stoßweise zu laut und zu teuer!

 

Es gibt noch zwei weitere Beewi-Restaurants in Plama. Eines befindet sich in der Calle Montseñor Palmer. Hier werden vor allem verschiedene Hamburger und andere Fleischgerichten serviert. Außerdem Salate, Nachos und Chicken Wings. Auch eine große Wein- und Bierauswahl steht bereit. Fünf verschiedene kleine Fisch- oder Fleisch-Spieße vom Grill stehen ebenfalls auf der Karte wie vier hausgemachte Desserts. Das erste Beewi wurde 2008 eröffnet. Das neueste Lokal „Beewi Negro“ an der Plaça Progreso bietet vor allem Hamburger und ist seit seiner Eröffnung Ende 2016 gut besucht.

 





  • Urlaub.digital


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*