Reisewille der Deutschen ungebremst DER Touristik baut beliebte Ziele zum Sommer 2017 aus


29 Jan 2017 [22:51h]     Bookmark and Share


Reisewille der Deutschen ungebremst DER Touristik baut beliebte Ziele zum Sommer 2017 aus

Foto: Carstino Delmonte


Frankfurt/Köln – Traditionell buchen im Januar und Februar die meisten Deutschen ihren Urlaub. Dementsprechend richtungsweisend sind die Buchungsentwicklungen für das laufende Reisejahr. Für den kommenden Sommer 2017 verzeichnen die Reisebüros und die Reiseveranstalter der DER Touristik (ITS, Jahn Reisen, Travelix, Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen) in diesen Wochen die Hauptbuchungseingänge. „Die Ereignisse aus dem Jahr 2016 haben den Reisewillen der Deutschen nicht gebremst“, so René Herzog, Chef bei DER Touristik. Im letzten Jahr verschoben sich die Reiseströme in Richtung westliche Mittelmeerziele.

Dieser Trend setzt sich auch im Sommer 2017 fort. „Die Urlauber haben gelernt“, so Herzog. „In Ländern, in denen sich die Gäste sicher fühlen, wie Spanien, Italien oder Griechenland, gab es bereits im vergangenen Sommer Engpässe. In der Konsequenz werden diese Ziele jetzt noch früher gebucht.“

Wer sich also ein ganz bestimmtes Hotel an einem bestimmten Ort sichern möchte, der muss früh buchen. Zudem konkurriert der deutsche Gast mit den Urlaubern aus anderen Ländern: „Auch die Engländer beispielsweise suchen neue Ziele und konzentrieren sich auf die Balearen und die Kanaren“, sagt Herzog. Hinzu kommen die Urlauber im eigenen Land. So zieht es besonders die Italiener im August an ihre Küsten.

Buchungen für Griechenland verdoppelt – Ägypten erlebt ein Comeback

Für den kommenden Sommer werden weiterhin vor allem die Regionen rund um das westliche Mittelmeer gebucht. Große Ausnahme im östlichen Mittelmeer: Boomziel Griechenland. Besonders die griechischen Inseln Kreta, Kos und Rhodos liegen derzeit auf der Beliebtheitsskala weit oben. Die Buchungen für Griechenland haben sich im Vergleich zum Vorjahr bei der DER Touristik insgesamt mehr als verdoppelt. Ebenfalls stark nachgefragt für den klassischen Badeurlaub sind Zypern und Bulgarien. Unverändert gut laufen die Balearen, die Kanaren und Portugal. Der Urlaubsklassiker Italien schafft sogar den Sprung unter die Top 5 der beliebtesten Reiseziele im Sommer 2017. Besonders der Gardasee, die oberitalienischen Seen, die Adria und Südtirol punkten bei den Gästen. Bei den Flugzielen liegen Sardinien und der Golf von Neapel im Trend.

Ein Comeback erlebt derzeit Ägypten. „2017 machen wieder mehr Gäste Urlaub in Ägypten. Die Buchungseingänge liegen kontinuierlich über dem Vorjahr“, so Herzog. Vor allem wegen seiner Strände, der Sonnengarantie und des hervorragenden Preis-Leistungsverhältnisses ist Ägypten wieder attraktiv – gerade auch für Familien.

Ungebrochen ist der Trend zum Urlaub im eigenen Land. „Deutschland ist und bleibt eines der beliebtesten Urlaubsziele – daran wird sich auch in naher Zukunft nichts ändern“, resümiert Herzog.

Günstige Preise und viele Specials sind in den Ländern zu erwarten, die bei Urlaubern derzeit noch nicht so hoch im Kurs stehen. So sind die Buchungen für die bisher so beliebten Reiseziele Tunesien und Türkei derzeit zurückhaltend. „Wir gehen aber davon aus, dass die Nachfrage in die Türkei im Laufe des Jahres umso mehr steigt, je voller es in anderen Regionen wird und je attraktiver die Preise werden“, prognostiziert Herzog.

DER Touristik weitet Angebot in den Top-Zielen aus

Für die hohe Nachfrage in die beliebten Ziele sind die Veranstalter der DER Touristik gut gerüstet: ITS, Jahn Reisen und Travelix haben mehr als 250 zusätzliche Flugstrecken für den Sommer aufgenommen. Schwerpunktziele sind die Balearen und Kanaren, die griechischen Inseln, Portugal und Italien. Allein nach Mallorca bieten die Veranstalter insgesamt 159 zusätzliche Strecken an. Auch die Flüge nach Malta und Kroatien wurden aufgestockt.

In Italien haben die Veranstalter der DER Touristik das Angebot in fast allen Regionen ausgebaut. Im 500 Seiten starken Italien-Katalog von Dertour gibt es rund 130 neue Hotels und sechs neue Autotouren. Bei ADAC Reisen finden Urlauber vor allem im Süden Italiens neue Hotels und Ferienanlagen, die exklusiv für den Veranstalter aufgenommen wurden. ITS und Jahn Reisen haben ebenfalls ihre Italien-Angebote erweitert: Insgesamt 200 neue Programme wurden aufgenommen. Neu bei ITS im kommenden Sommer sind Flugreisen nach Italien und als neues Ziel ist Kalabrien mit 30 Hotels im Katalog.

Auch in Deutschland und Österreich hat die DER Touristik ausgebaut. Bei Dertour und ADAC Reisen, ITS und Jahn Reisen gibt es für den Sommer 2017 zahlreiche neue Hotels, Ferienwohnungen und Reisen speziell für die Bedürfnisse von Familien.

Naturliebhaber zieht es weiterhin in den Norden Europas. Hier hat Dertour, Marktführer für die Nordischen Länder, sein Angebot für den kommenden Sommer vor allem in Lappland und in der Schärenregion rund um Stockholm stark ausgebaut. Insgesamt 25 neue Rundreisen gibt es im aktuellen Dertour-Katalog „Nordische Länder“.

In Portugal erlebt Madeira einen regelrechten Boom. Das Image von der „Blumeninsel für Senioren“ ist überholt und immer mehr Aktivurlauber entdecken die grüne Insel im Atlantik. Die kleine Nachbarinsel Porto Santo lockt mit ihrem neun Kilometer langen Sandstrand und All Inclusive-Angeboten vor allem Familien mit Kindern und gilt noch als Geheimtipp. Für den kommenden Sommer bieten die Veranstalter der DER Touristik daher für Madeira und Porto Santo ein noch größeres Angebot: Dertour, ITS und Jahn Reisen haben allein auf Madeira 120 Produkte im

Portfolio, darunter auch Privatvillen, Design- und Luxus-Hotels, Adults Only- und All Inclusive-Hotels. Wanderreisen, Autotouren, Outdoor-Aktivitäten und eine Inselkombination Madeira-Porto Santo ergänzen das Programm. Auf Porto Santo wurde das Angebot auf insgesamt sechs Hotels verdoppelt.

Die Ferne lockt: USA weiter Traumreiseziel – Südafrika liegt im Trend

Die Fernreiseziele sind im Sommer traditionell weniger stark gefragt als im Winter. Doch auch hier zeichnen sich klare Trends ab. Zu den Gewinnern auf der Fernstrecke gehören zum Beispiel Thailand, da besonders Koh Samui, Sri Lanka, die Dominikanische Republik mit den Touristenzentren Punta Cana und Puerto Plata.

Zu den beliebtesten Rundreise-Zielen gehört auch 2017 wieder Südafrika mit seiner guten Fluganbindung und der hervorragenden Infrastruktur. „Für das südliche Afrika verzeichnen wir hohe Buchungseingänge, besonders Namibia und Südafrika liegen bei unseren Gästen hoch im Kurs“, betont Herzog.

Nordamerika ist nach wie vor eines der Traumreiseziele der deutschen Urlauber. „Für die USA können wir nach der Trump-Wahl keine Einbrüche verzeichnen. Im Gegenteil. Die DER Touristik hat hier hohe Buchungseingänge und wir rechnen mit einem starken Nordamerika-Sommer. Vor allem die Campmobil-Angebote unserer Veranstalter Dertour und ADAC Reisen sind besonders gefragt“, sagt René Herzog. Aufgrund der großen Nachfrage hat Dertour sein umfangreiches Kanada-Angebot in einem separaten Katalog nochmals erweitert.

Ungebrochen stark werden Kreuzfahrten gebucht. Entsprechend baut die DER Touristik 2017 auch dieses Segment aus. Durch eine Kooperation mit Aida Cruises können Gäste ihre Kreuzfahrt künftig mit dem umfangreichen Reiseangebot von Dertour verbinden. Die Kombinationen können in den DER Reisebüros gebucht werden. „Damit verbindet sich die größte deutsche Kreuzfahrt-Flotte mit dem größten konzerngebundenen Reisebürovertrieb“, sagt Herzog.

Preisentwicklung: Urlaub in Griechenland ist 2017 weiter günstig – Fernreiseziele bleiben stabil

Die Preise für den Sommerurlaub entwickeln sich je nach Reiseziel sehr unterschiedlich. Hauptsächlich werden die Preise durch die Faktoren Flugkapazität und Hotelverfügbarkeit beeinflusst. Je mehr Flugverbindungen es gibt, desto günstiger sind die Tickets. Je knapper die Zimmerkapazitäten, desto teurer wird die Übernachtung.

„Letzten Endes geht es, neben dem subjektiven Sicherheitsgefühl, für den Urlauber darum, wo er für sein Geld die beste Leistung bekommt“, so das Fazit von Herzog. Im Unterschied zu anderen Mittelmeer-Ländern sind Griechenlands Preise auf Vorjahresniveau geblieben. Griechenland ist damit bei den Veranstaltern der DER Touristik Preis-Leistungs-Sieger unter den Sommer-Favoriten 2017. Am meisten Urlaub für sein Geld bekommt der Gast derzeit im Comeback-Ziel Ägypten und in der Türkei.

Die Preise für eine Fernreise bleiben im kommenden Sommer im Schnitt stabil. So wird Nordamerika, eines der beliebtesten Fernreiseziele der Deutschen, im Sommer 2017 beispielsweise nicht teurer. „Durch unsere gute Währungssicherung können wir unseren Gästen sehr gute Katalog-Preise bei den Veranstaltern der DER Touristik anbieten“, sagt René Herzog. Von einem guten Wechselkurs und zahlreichen Angeboten rund um den 150. Geburtstag des Landes profitieren in diesem Jahr Kanada-Urlauber.

Ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis erwartet Urlauber im südlichen Afrika. In Namibia und Südafrika wirken sich der schwache südafrikanische Rand und die sehr gute Kalkulation der Veranstalter positiv auf die Preise aus. „Dieses Jahr bietet daher beste Voraussetzungen für Rundreiseerlebnisse in Afrika“, ist Herzog überzeugt.

Wer einen Badeurlaub in der Karibik plant, findet bei den Veranstaltern der DER Touristik 2017 besonders attraktive Angebote für die Dominikanische Republik. Aufgrund der großen Nachfrage wurden die Flugkapazitäten auf die Insel massiv ausgebaut, was für deutlich günstigere Flugpreise gesorgt hat. „Damit ist die Dominikanische Republik preislich vergleichbar mit dem Top-Fernreiseziel Thailand“, erklärt René Herzog.

Ebenfalls mehr und günstigere Flüge gibt es in diesem Sommer nach Mauritius. Zusammen mit den stabilen Hotelpreisen ergibt sich dadurch für die beliebteste Insel im Indischen Ozean auch in diesem Jahr wieder ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ebenfalls hoch im Kurs stehen bei den Gästen die Malediven. Hier bieten die Veranstalter der DER Touristik günstigere Katalogpreise im Vergleich zum Vorjahr.

„Alles in allem werden die Ziele auf der Fernstrecke für den Urlauber auch in diesem Jahr erschwinglich bleiben. Die Zeichen stehen gut für einen starken Fernreise-Sommer“, so das Fazit von Herzog.





  • Urlaub.digital




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*