TÜV auf Mallorca – Vorinspektion für den ITV empfohlen


24 Jan 2018 [18:33h]     Bookmark and Share


TÜV auf Mallorca – Vorinspektion für den ITV empfohlen

Foto: Carstino Delmonte


Fahrzeuge werden auch in Spanien genau auf ihre Fahrtüchtigkeit und Sicherheit geprüft. Was in Deutschland der TÜV, nennt sich in Spanien ITV, die Kurzform von „Inspección técnica de vehículos“. Erstmals nach vier Jahren müssen Neuwagen und Motorräder den Test machen. Motorräder und -roller, müssen ab dem vierten Jahr alle zwei Jahre überprüft werden, Autos ebenfalls. Ab dem zehnten Jahr muss der Test sogar jedes Jahr gemacht werden. Auf der Insel gibt es vier offizielle Prüfzentren.

Viele Werkstätten bieten speziell für die ITV-Überprüfung eine spezielle Inspektion an, den sogenannten „Pre-ITV“. Dabei wird alles das kontrolliert, was auch der TÜB, beziehungsweise eben der ITV prüft:
  • – Bremsen
  • – sämtliche Lichter
  • – Reifen
  • – Abgas-Emissionen
  • – Rückspiegel
  • – Sicht durch die Fenster
  • – Zustand der Karosserie
  • – Sicherheitsgurte
  • – Schlösser des Fahrzeugs
Eine besondere spanische Sicherheitsmaßnahme, um die Abgas-Prüfung zu bestehen ist der Kauf einer Kraftstoff-Additive, die man kurz vor der Untersuchung in den Tank kippen kann. Damit sollen die Werte Abgas-Werte verbessert werden. Verkauft wird die Flüssigkeit nicht etwa in VW-Autohaus sondern von den Werkstätten, die auch den Pre-ITV-Test anbieten.
Der Preis für die Vorinspektion liegt üblicherweise bei 40 bis 50 Euro im Jahr 2018. Die Werkstätten bieten für die Untersuchungen Kostenvoranschläge an, die man über das Internet auf diesen Webseiten bei den dort aufgelisteten Werkststätten bestellen kann.

Folgende wichtige Dokumente sollte man beim Besuch der ITV-Station mitbringen:

  • Ausweis,
  • Fahrzeugschein (ficha técnica mit tarjeta de ITV)
  • Zulassung (permiso de circulación)
  • Versicherungsnachweis (es reicht der Kontoauszug vom letzten Bezahlvorgang),
  • Führerschein
  • NIE

Es ist nicht unbedingt notwendig persönlich zum ITV-Test zu erscheinen. Auch die Bevollmächtigung einer anderen Person ist möglich.

Beim ITV überprüft der Sachverständige zunächst die Fahrzeugdaten und Angaben im Führerschein. Danach geht es an Rückspiegel, Scheibenwischer, Karosserie, Unterboden und Fahrgestell sowie die ausreichende Sicht durch die Scheiben. Auch ob Türen und Fenster richtig schließen wird überprüft. Ebenso Hupe und Sicherheitsgurte, Ölstand, Scheibenwisch- und Bremsflüssigkeit. Es folgen Brems-, Gangschaltungs-, Geräusch- und Abgastests.

Nach der Überprüfung sind vier verschiedene Testergebnisse vorgesehen, von denen zwei einen bestandenen Test dokumentieren.

1. Ohne Mängel bestanden.

2. Mit geringfügigen Mängeln bestanden: Diese Mängel werden im Prüfbericht aufgeführt und müssen bis zur nächsten Inspektion behoben werden.

3. Nicht bestanden: Die Zulassung wird einbehalten, das Auto muss innerhalb einer Frist von zwei Monaten erneut vorgeführt werden und die Mängel müssen behoben sein. Der Wagen darf in der Zwischenzeit nur für die Werkstattfahrt und wieder zur Inspektion genutzt werden.

4. Nicht bestanden aufgrund schwerer Mängel: Der Wagen darf nicht zur Werkstatt gefahren werden, sondern muss per Abschleppwagen dorthin gebracht werden.

Für den bestandenen ITV gibt es neben der Plakette, die sichtbar hinter der Windschutzscheibe zu platzieren ist, natürlich auch einen schriftlichen Prüfbericht mit dem Datum für die nächste fällige Untersuchung.

ITV-Überprüfungen in Spanien sind günstiger als der TÜV in Deutschland. Für einen Benzin-Pkw ohne Katalysator werden derzeit 30,60 Euro fällig, Kleinbus oder Lieferwagen kosten 39,31 Euro und für Fahrzeuge mit Katalysator fallen 36,83 Euro beziehungsweise 45,54 Euro an. Diesel-Pkw-Überprüfungen kosten 52,35 Euro, Kleinbusse 61,06 Euro. Eine Motorradüberprüfungkostet 19,97 Euro und für einen schwere Diesel-Lkw werden 91,30 Euro berechnet. (alle Angaben ohne Gewähr; Stand Januar 2018).

ITV-Prüfstationen

Auf der Insel gibt es drei ITV-Prüfstationen. Geöffnet sind sie von montags bis freitags von 7 bis 18.30 Uhr geöffnet. Die Adressen lauten wie folgt:

  • Inca: Ctra. Palma-Alcudia, Kilometer 30.
  • Palma: Gewerbepark Son Castelló. C/. Gremi Sucrers i Candelers.
  • Palma: Can Pastilla. C/. Canal de Sant Jordi, 1. Manacor: C/. Oliveristes.

Einen Termin für die Überprüfung kann man sowohl telefonisch unter 871-57 55 44 oder über das Internet machen. Dazu klickt man auf „Cita Previa“, gibt dann die Kraftstoffart und Autotyp (turismo=Pkw; motocicleta=Motorrad) ein und den Wunschtermin an. Welche der verschiedenen ITV-Prüfstationen zu diesem Termin noch Kapazitäten hat, erfährt man sofort. Auch die Anfahrpläne befinden sich auf der Seite.

Besonders vorsichtig sollte man bei Fristüberschreitungen sein. Eine Toleranzfrist wie beim TÜV in Deutschland gibt es für den ITV nicht. Wenn die Frist überschritten ist, wird eine Strafzahlung von 200 Euro – mit einem Rabatt von 100 Euro bei Sofortzahlung – fällig. Sollten Mängel festgestellt werden muss man sich auf eine Strafe von 500 Euro einrichten. Diese Beträge fallen sofort am Tag nach der Fristüberschreitung an, mit Milde darf man dann nicht rechnen.

 





  • Urlaub.digital




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*