Schlangen auf Mallorca


17 Apr 2017 [08:20h]     Bookmark and Share


Schlangen auf Mallorca

Schlangen auf Mallorca


In der Tat, auf Mallorca gibt es auch Schlangen und gelegentlich sogar regionale Schlangenplagen. Begegnungen mit den wendigen Tieren können unerfreulich werden.

 

Ebenso wie auf dem spanischen Festland, gibt es auch auf Mallorca Schlangen. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Natterarten, die bis zu zwei Metern lang werden können. Die meisten dieser Tiere auf der Insel sind ungiftig oder für den Menschen ungefährlich, es gibt aber auch einige Arten von Giftschlagen. Schlangenbisse sind in Spanien eher selten, kommen aber vor.

 

Nach einem Biss: wenig bewegen, sofort zum Arzt

Wer von einer Schlange gebissen wird, sollte immer möglichst schnell einen Arzt oder ein Krankenhaus aufsuchen. Dies gilt auch für ungiftige oder schwach giftige Schlangenarten, denn es besteht  Verwechslungsgefahr mit anderen Schlangen. Auch können gefährliche allergische Reaktion oder Infektionen auftreten. Kinder sind auf Grund der höheren Giftdosis pro Kilogramm Körpergewicht deutlich mehr gefährdet als Erwachsene. Auch der Schock, der beim Betroffenen entsteht bedarf einer Behandlung.

Wichtig: Möglichst wenig bewegen und sofort ins Krankenhaus oder zu einem Arzt fahren lassen, nicht selbst hinlaufen damit der Kreislauf nicht angeregt wird und sich eventuelles Gift dann schneller im Körper verbreiten kann.

Ein Schlangebiss ist meist ein Schock für den Betroffenen und oft stellst sich Todesangst ein – auch dann wenn sie unbegründet ist. Besonders die häufig vorkommende Hufeisennatter (Zornnatter) ist leicht reizbar und beißt bei Gefahr schnell zu. Sie verursacht tiefe, stark blutende, Bisswunden. Oft beißt die Hufeisennatter sogar mehrmals schnell hintereinander zu. Ein mehrfacher Schock also wenn die Schlange immer wieder zubeißt und viel Blut fließt.

Sofern es die Situation nach einem Biss zulässt, ist es empfehlenswert ein Foto von der Schlange zu machen, um dem Arzt Anhaltspunkte für die Schlangenart und damit für die Behandlung und eventuell ein passendes Gegengift geben zu können.

 

Nattern können bis zu zwei Metern lang sein

Die Hufeisennatter hat eine dunkle oder dunkelblaue Oberfläche und lebt meist in trockenen, wüstenähnlichen Regionen. Die Länge des erwachsenen Tiers beträgt etwa 1,50 Meter. Sie kann auch größer werden.

 

Schlangenplage

In manchen Gegenden von Mallorca vermehren sich die Schlangen gelegentlich so massiv, dass die Bevölkerung von einer Plage spricht. Dann greifen auch die Behörden ein, lassen die Tiere einfangen und stellen in einigen Orten Käfige zur Verfügung.

Die Tiere ernähren sich von Hasen, Kaninchen, Mäusen, Vögeln, Vogeleiern und anderen kleinen Nagern und Kleintieren. Sie klettern auch auf Bäume, wo sie Vogelnester ausbeuten.

In Palma selbst sind der Redaktion nach intensiver Recherche keine Begegnungen mit Schlangen zur Kenntnis gelangt.





  • Urlaub.digital




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*